PDF Drucken

Geschichte

 

„Lust auf Leistung!“
Die Gründungsidee „Lust auf Leistung“ mit qualitativ bewertbaren und quantitativ messbaren Ergebnissen war der Motor zum Start des Instituts für Moderation und Management – Nomen est Omen: IMM bringt auf dem Moderationsweg Aufgaben und Köpfe für ehrgeizige Ziele auf einen gemeinsamen Nenner. Auf dieser Basis lassen sich Herausforderungen im Management realistisch lösen. Mit diesem Leitgedanken ist Paul Reichart auch an seine Studierenden herangetreten. Er konnte aus diesem Kreis ein Team von „begeisterungsfähigen Unternehmern“ für den Start des Instituts gewinnen.


Die Gründungsmannschaft nahm im März 1998 mit Unterstützung der Westfälischen Hochschule Gelsenkirchen-Bocholt-Recklinghausen zunächst auf der „Zeche Hugo“ im inzwischen geräumten Bürogebäude des Bergwerksdirektoriums ihren Platz ein. In dieser Phase hinterließen die Start-up-Stimmung von IMM und die bevorstehende Zechenschließung einen bleibenden Eindruck, das junge Unternehmen wurde zum Teil des Strukturwandels im Ruhrgebiet.
Paul Reichart hat als erster nordrhein-westfälischer Professor für Kulturwirtschaft in der Gründungsphase Kunden aus der Kultur-, Medien- und Freizeitwirtschaft gewinnen können. Schwerpunktmäßig sind dabei Vertriebsleistungen zur Publikumsgewinnung und -bindung angeboten worden. Experimentierfreudig wurden auch Theaterabonnements im Direktvertrieb akquiriert. Sehr bald kamen Unternehmen u.a. aus der Energiewirtschaft, Lebensmittelbranche, Systemgastronomie hinzu. Übrigens: Teammitglieder der ersten Stunde bei IMM sind mittlerweile durchweg Führungskräfte in namhaften Unternehmen.
Da die Kundenansprüche enorm gestiegen sind, beschäftigt IMM inzwischen Absolventen aus den Bereichen Wirtschafts-/ Geisteswissenschaften, Ingenieurwesen und Informatik. Auch wurden zwei Ausbildungsplätze eingerichtet. Studierende, die bei IMM ein Praktikum absolvieren, haben nach dem Studium erste Priorität eingestellt zu werden. 
Mit dem Geist von „Keep it simple“, direkten Wegen, hoher Effizienz und Effektivität ist IMM von Beginn an erfolgreich unterwegs.  Risikobereitschaft auf Sichtflug und Entschlossenheit begleiten alle Aktivitäten von IMM. Das Institut „wohnt“ seit nunmehr zehn Jahren in eigenen Räumen, finanziert aus eigener Kraft, und hat seit 2003 ein Büro in Berlin.

 

Inzwischen ist Diplom-Betriebswirt Michael Althoff Geschäftsführer bei IMM. Er hat den Stallgeruch des Instituts seit Gründung eingeatmet. Heute ist er verantwortlich für die operativen Geschäfte und betreut die Kunden mit seinem Kreis von Spezialisten. Darüber hinaus ist Michael Althoff Lehrbeauftragter für die Veranstaltung "Vertriebsmanagement" im Masterprogramm an der Westfälischen Hoschschule.

Das Ganze stets nach dem Prinzip „Lust auf Leistung!“.